Erhöhte Phishing-Angriffe durch Support-Ende von Windows 7

Das Support-Ende von Windows 7 wird von vielen Cyberkriminellen momentan für Phishing-Angriffe ausgenutzt. Die Betrüger geben vor Microsoft-Mitarbeiter zu sein und versuchen an das Geld der Opfer zu kommen.

Die Cyberkriminellen konzentrieren sich auf ältere Menschen, die angerufen und an den Computer gelockt werden. Hier sollen die Opfer vermeintliche Einstellungen vornehmen, die es den Angreifer ermöglicht, dem Opfer mit einer Fernwartungssoftware wie TeamViewer zu „helfen“. Dadurch erhält der Betrüger Zugriff auf den Computer und kann die Daten des Opfers klauen. Die Betrüger versuchen, die Opfer so lange wie möglich am Telefon zu halten indem diese ein freundliches Gespräch führen. In einigen Fällen werden Personen auch direkt gebeten Geld zu überweisen, um den „Service“ zu bezahlen.

Sollten Sie solche Anrufe erhalten, installieren Sie keine Fernwartungssoftware, auch wenn dies von den „Microsoft-Mitarbeitern“ verlangt wird. Geben Sie auch keine persönlichen Daten weiter. Sollten Sie Opfer dieser Masche werden, melden Sie den Vorfall der Polizei und Ihrer Bank.

Quelle:

https://winfuture.de/news,114001.html