Tool-Liste für IT-Sicherheit – Teil 1

Wir haben für Euch eine von uns empfohlene Liste mit Tools und Websites für Ihre IT-Sicherheit zusammengestellt. Hier finden Sie 5 Tipps für den Schutz gegen Hacker.

Test für Passwortsicherheit

Um ein geeignetes Passwort zu erstellen, können Sie zufällig generierte Passwörter verwenden. Da die Passwörter jedoch schwer zu merken sind, können Sie mit folgender Methode auch ein eigenes starkes Passwort generieren: https://blog.net-e.de/passwortsicherheit/.
Um ein Gefühl für Passwortsicherheit zu bekommen können Sie hier Beispielpasswörter auf dessen Stärke überprüfen:
https://checkdeinpasswort.de/.
Bitte geben Sie nicht Ihre richtigen Passwörter ein, sondern benutzen Sie die Website, um ein Gefühl für Passwortstärke zu bekommen.

Passwortmanager

Mittlerweile müssen Passwörter regelmäßig geändert werden. Dazu kommen zahlreiche Programme, die ebenfalls ein Passwort benötigen. Da jede Website ihre eigenen Vorstellungen von Passwortsicherheit haben und unterschiedliche Passwörter empfehlenswert sind, kann man schnell den Überblick verlieren. Mit einem Passwortmanager lassen sich die Passwörter in einem verschlüsseltem Dokument sichern. Zudem hat der Benutzer die Möglichkeit zufällig generierte Passwörter zu erstellen. Unsere Empfehlung: Keepass – https://keepass.info/

Laufwerkverschlüsslung

Um Daten und Informationen auf Ihrem Rechner zu schützen, kann es vom Vorteil sein, wenn diese verschlüsselt sind. Durch geeignete Software entfällt dem Angreifer die Möglichkeit ungehindert auf Ihre Festplatten zuzugreifen. Wenn Sie ein gutes Passwort gewählt haben, ist es dem Angreifer quasi unmöglich auf die Daten zuzugreifen. Um Ihr Laufwerk zu verschlüsseln, bietet sich VeraCrypt – https://www.veracrypt.fr/en/Downloads.html an. Wenn Sie schnell bestimmte Daten mit einem Passwort verschlüsseln möchten, können Sie auch auf WinRar zurückgreifen. Hier ist es wichtig, ein geeignetes Passwort zu wählen.

Virenschutz

Um sich vor Viren zu schützen, ist ein Virenschutzprogramm unabdingbar. Mittlerweile gibt es zahlreiche Programme, die sich auf dieses Themengebiet spezialisiert haben. Gute Virenschutzprogramme sind unter anderem:
Bitdefender, Symantec, Avast und ESET. Aber auch der Windows Defender wird immer besser.

Data Breaches

Als Nutzer von Portalen und Plattformen ist es schwierig sich vor Datenlecks zu schützen. Was Sie jedoch machen können ist, dass Sie Webseiten abonnieren können, welche Sie im Falle eines Data Breaches über den Vorfall informieren. Auch sind die Betreiber der Seite in der Regel dazu verpflichtet, Sie bei einem Datenleck über Ihre E-Mail-Adresse zu informieren. Zudem empfehlen wir Datenlecks in den Nachrichten immer Auge zu behalten. Eine sehr bekannte Seite ist z.B. https://haveibeenpwned.com/.
Hier können Sie zudem E-Mail-Adressen auf Datenlecks überprüfen. Eine weitere Seite ist der Identity Leak Checker von HPI: https://sec.hpi.de/ilc/search?lang=de.